Sie sind hier

NEUJAHRSBOTSCHAFT DER FEMA

Im Jahr 2013 startete die FEMA auf einer langen Reise, sich selbst neu zu erfinden. Motorradfahren in Europa, und alles, was damit verbunden ist, verändert sich mit der Zeit und als führende europäische Motorradfahrer Organisation dürfen und werden wir nicht zurückbleiben.

In diesem Veränderungsprozess mussten schwierige Entscheidungen getroffen werden. Wir sind in ein kleineres, aber moderneres Büro in Brüssel umgezogen, und wir haben uns von einigen Mitarbeitern getrennt. Hart, für die Mitarbeiter ebenfalls, aber es musste getan werden.

Jetzt, zu Beginn eines neuen Jahres, haben wir den Anfangsprozess beendet und werden uns vollständig auf die Zukunft des Motorradfahrens konzentrieren.

Die FEMA wird von hart arbeitenden Vorstandsmitgliedern geführt, die ihre Verdienste in Motorrad-Angelegenheiten haben, unterstützt von unserem neuen Generalsekretär, der im vergangenen Februar begonnen hat. Alle nationalen Organisationen, die die FEMA ebenfalls stark machen, unterstützen die europäische Arbeit und gemeinsam werden wir die Motorradfahrer-Interessen weiter verteidigen.

Im Jahr 2016 werden wir das FEMA-Team noch verstärken; wir sind derzeit im Einstellungsprozess für einen für Kommunikation verantwortlichen Mitarbeiter. Die Verteidigung von Motorradfahrer-Rechten ist keine Einbahnstraße. Wir müssen und wollen in ständigem Kontakt zu Fahrern und Fahrerverbänden sein; nicht nur, um zu erklären, was wir tun, sondern auch um auf die Fahrer zu hören und von ihnen zu lernen.

Im neuen Jahr werden wir auch aktiv das Gespräch mit nationalen Fahrerorganisationen in ganz Europa suchen und sie einladen, der FEMA beizutreten. Der Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments hat endgültig anerkannt, dass Motorradfahren einen Platz in der Verkehrspolitik hat, aber das ist keine Garantie für unsere Zukunft; wir müssen größer und stärker wachsen, um auf dieser Anerkennung aufzubauen und sich den Gefahren für Motorradfahren, die unweigerlich in naher Zukunft entstehen werden, zu stellen.

Mehr als je zuvor wird die FEMA aufstehen, um Motorradfahren zu fördern, zu schützen und zu bewahren. Wir werden die Fahrer-Interessen fördern und die Fahrer-Rechte verteidigen, in ganz Europa und weltweit. Aber wir sind darauf angewiesen, dass Sie sich engagieren.

Schließlich sind wir Motorradfahrer die Experten in Sachen Motorradfahren, und wir werden ernsthaft in allen Motorradfragen berücksichtigt werden. Wir werden die Tagesordnung bei Bedarf bestimmen und mit jedem sprechen, der gewillt ist, mit uns zu sprechen und nicht nur über uns.

Nur, wenn wir alle mitmachen und uns verpflichten, unsere Rechte und unsere Freiheit, so zu fahren, wie wir wollen und wo wir wollen, verteidigen, können wir eine großartige Motorrad Zukunft sicherstellen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Nahestehenden das bestmögliche für 2016, mit den besten Motorradfahrten, die Sie sich vorstellen können mit dem Wissen, dass die FEMA und alle ihre Mitgliedsorganisationen Ihr Recht, in Freiheit zu fahren, verteidigen.

Anna Zee,
Präsidentin FEMA

Die BU als Gründungsmitglied der FEMA, unterstützt von Anbeginn aktiv die Arbeit der FEMA und trägt seit vielen Jahren als Mitglied des Aufsichtsrats Verantwortung für die Zukunft der FEMA.

Stichworte: 
NewsDatum: 
02.01.2016

Newsfeeds

Newsfeeds abonnieren

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer